Augenbrauen machen unser Gesicht zu dem, was es ist: Sie verleihen Kontur und Ausdruck, proportionieren und betonen unsere Gesichtszüge, unterstützen die Mimik, lassen unser Gegenüber schnell erkennen, ob wir skeptisch, freudig oder traurig sind und runden unser Erscheinungsbild harmonisch ab. Augenbrauen sind nur ein kleiner Teil unseres Körpers – allerdings mit großer Wirkung: Werden Augenbrauen vernachlässigt, beeinträchtigt das deine Außenwirkung.
Augenbrauen Waxing
Quelle: shutterstock.com/dimid_86

Selten wachsen Brauen von Natur aus perfekt. Viele Männer und Frauen sagen deshalb den Härchen über dem Auge jeden Tag den Kampf an: Die einen rasieren mit Mini-Tools ihre Augenbrauen in Form, die anderen zupfen lästige Härchen einzeln mit der Pinzette. Beide Methoden versprechen keine langanhaltenden Ergebnisse und sind im Zweifelsfall sehr zeitaufwendig. Augenbrauen Waxing ist dagegen ein schnelles und präzises Beauty-Tool, das dein Gesicht zum Strahlen bringt. 

Welche Augenbrauen Waxing Methoden es gibt, wie du dich am besten auf das Waxing vorbereitest und warum du im Zweifelsfall besser nur Experten an deine Brauen lässt, erfährst du in unserem Artikel. 

Augenbrauen Waxing: Diese beiden Methoden gibt es

Wenn du dich für ein Augenbrauen Waxing entscheidest, kannst du zwischen zwei Methoden wählen: Warmwachs oder Kaltwachsstreifen. 

Warmwachs wird vor allem in professionellen Kosmetikstudios – auch in unserem Sanft & Schön-Salon – verwendet. Du erhältst das Wachs in festem Zustand, deshalb muss es vor der Anwendung erwärmt und verflüssigt werden. Hierfür eignet sich ein Wasserbad oder die Mikrowelle. Wenn du deine Augenbrauen oder andere Körperstellen regelmäßig waxt, lohnt sich auch die Anschaffung eines Wachserhitzers: Bei einigen Modellen kannst du sogar die Zieltemperatur einstellen – so ersparst du dir schmerzhafte Waxing-Erlebnisse mit noch zu heißem Warmwachs. Hat das Wachs die passende Temperatur erreicht, wird es mit einem Spachtel aufgetragen und mit einem Vliesstreifen bedeckt. Nach nur wenigen Sekunden kannst du dann die Haut straffen und den Streifen mit einem Ruck abziehen. Stück für Stück arbeitest du dich so rund um deine Augenbraue.

Kaltwachs ist dagegen ideal für die Heimanwendung. Oftmals kannst du dir bereits ein extra für das Augenbrauen Waxing zusammengestelltes Set kaufen, das ideal geformte Kaltwachsstreifen für über, unter und zwischen den Brauen enthält. Im Gegensatz zum Warmwachs genügt es, die Kaltwachsstreifen kurz zwischen den Händen zu erwärmen. Dann bringst du den Streifen an der korrekten Position an, drückst ihn kurz fest, straffst die Haut und ziehst ihn anschließend ruckartig ab. Wiederhole die einzelnen Schritte, bis du alle überflüssigen Härchen eliminiert hast.

Egal ob Kalt- oder Warmwachs: Nach dem Waxing solltest du die Wachsreste mit einem feuchten Pflegetuch oder mit etwas Make-up-Entferner auf einem Wattepad entfernen. Wische dabei nur sanft über die Brauen-Partie, da deine Haut gereizt ist.

Unser Sanft & Schön-Tipp: Ziehe die Wachsstreifen beim Augenbrauen Waxing immer entgegen der Wuchsrichtung ab! Das ist zwar etwas schmerzhafter, garantiert dir aber, dass du so viele Härchen wie möglich samt Wurzel gleichzeitig entfernst.

Augenbrauen Waxing
Quelle: shutterstock.com/Africa Studio

Augenbrauen Waxing: So findest du die passende Form für dein Gesicht

Endlich formvollendete Brauen? Augenbrauen Waxing verspricht dir langanhaltende Ergebnisse und klare Konturen. Doch wie findest du die passende Form, die ideal zu deinem Gesicht passt? 

Grundsätzlich gilt: Hast du ein eher kantiges Gesicht, dürfen deine Brauen runder geformt sein, das wirkt etwas sanfter. Im Gegensatz sorgen bei einem weichen, runden

Gesicht eckige Formen für markante und interessante Gesichtszüge. 

Wie deine Braue genau verlaufen sollte, kannst du über die sogenannte Dreipunkttechnik herausfinden. Über diese Methode kannst du die drei wichtigsten Punkte deiner Augenbraue bestimmen: den Startpunkt, den höchsten Punkt des Bogens und das Ende deiner Braue. So einfach geht’s:

  1. Nimm einen dünnen Pinsel oder einen Stift in die Hand und lege diesen an der Außenseite deines Nasenflügels an. Zweiter Orientierungspunkt für den Start deiner Augenbraue ist dein Augenwinkel. Richte nun deinen Pinsel oder Stift so aus, dass er die Außenkante der Nase mit dem inneren Augenwinkel verbindet. Dort, wo der Pinsel nun auf deine Braue trifft, ist der optimale Punkt, an dem deine Augenbraue beginnen sollte.
  2. Den Bogenscheitel – den höchsten Punkt deiner Augenbraue – bestimmst du ähnlich einfach. Lege deinen Pinsel oder Stift an der äußersten Ecke deiner Nase an und richte ihn so aus, dass er durch die Pupille geht und schließlich auf deine Braue trifft. Hier sollte sich der Höhe- bzw. Wendepunkt deiner Augenbraue befinden.
  3. Für das Ende der Braue legst du den Stift oder Pinsel erneut am Nasenflügel an und bildest eine Linie zum äußeren Augenwinkel. Kreuzen sich Pinsel und Braue, ist dort der passende Endpunkt für deine Augenbraue. Nun wiederholst du das Procedere bei deinem anderen Auge. 

Unser Sanft & Schön-Tipp: Markiere die drei Punkte mit einem Augenbrauenstift! Im Idealfall verbindest du die Punkte mit Linien und konturierst so deine neue Augenbrauenform. Das kann dir Orientierung und Sicherheit beim anschließenden Waxing geben. 

Augenbrauen Waxing
Quelle: pexels.com/Antoni Shkraba

Augenbrauen Waxing: Vorbereitung und Pflege sind das A und O 

Wie jede andere Körperstelle solltest du auch deine Augenbrauen auf das Waxing vorbereiten – das verhindert unter anderem, dass deine Haut danach gereizt ist. Beachte außerdem, dass deine Härchen mindestens einen Millimeter lang sein müssen, damit sie mit Wachs entfernt werden können. Vor und nach deinem Augenbrauen Waxing solltest du außerdem folgende vier Punkte berücksichtigen:

1. Reinige deine Haut vor dem Augenbrauen Waxing 

Bevor du dich daran machst, deine Augenbrauen in die perfekte Form zu bringen, solltest du Make-up-Rückstände, Oberflächenbakterien sowie Öle von deiner Haut entfernen. Am besten funktioniert das mit einem milden Make-up-Entferner. Nur so haftet das Warm- oder Kaltwachs wirklich gut und kann zuverlässig alle Härchen entfernen.

  • Vorsicht: Wirf vor der Reinigung nochmals einen Blick auf deinen Make-up-Entferner – ist er ölhaltig, solltest du auf ein anderes Produkt zurückgreifen. 

2. Peeling für langanhaltendes Augenbrauen Waxing

Du willst deiner Gesichtshaut etwas Gutes tun? Ein wöchentliches Peeling entfernt nicht nur abgestorbene Hautschüppchen und lässt deine Haut schön glowy werden, sondern sorgt zudem dafür, dass Härchen nach dem Waxing nicht einwachsen. Spare deshalb beim Peelen deine Augenbrauen nicht aus!

3. Nach dem Augenbrauen Waxing: Die richtige Pflege

Ob Warm- oder Kaltwachs: Das Augenbrauen Waxing beansprucht deine Haut. Sorge deshalb nach dem Waxing dafür, dass die Partie um deine Brauen eine ordentliche Portion Pflege erhält. Doppelt wirksam ist beispielsweise ein Aloe Vera Gel: Es spendet viel Feuchtigkeit – gleichzeitig kühlt und beruhigt es deine Haut. Damit deine Brauen geschmeidig bleiben, kannst du sie regelmäßig mit einem Serum oder kaltgepresstem Rizinusöl pflegen.

Unser Sanft & Schön-Tipp: Waxe deine Augenbrauen am besten abends! So kann sich deine Haut über Nacht regenerieren.

4. Tabu nach dem Augenbrauen Waxing: UV-Strahlung

Da deine Haut um die Augenbrauen die ersten Tage – trotz Pflege nach dem Waxing – empfindlicher ist, solltest du direkte Sonne meiden und dich wie jeden Tag mit ausreichend UV-Schutz eincremen. So gehst du auf Nummer sicher und riskierst keine schmerzhaften Verbrennungen. 

Augenbrauen Waxing
Quelle: pexels.com/Sora Shimazaki

Vor- und Nachteile Augenbrauen Waxing 

Augenbrauen Waxing bringt zahlreiche Vorteile mit sich und glänzt vor allem mit Effizienz sowie langanhaltenden Ergebnissen. Dennoch ist das Beauty-Tool nicht für jeden geeignet und hat auch Nachteile, die du kennen solltest.

Vorteile Augenbrauen Waxing:

  • Ergebnis hält bis zu vier Wochen, da die Härchen mit Wurzel entfernt werden
  • v.a. dichte, buschige und schnell wachsende Augenbrauen können gut gebändigt werden
  • Waxing ist effektiv: Alle Härchen einer Partie werden – im Gegensatz zum Zupfen – auf einmal entfernt 
  • schnelle Anwendung, v.a. bei Kaltwachsstreifen: Diese sind schon geformt und passen perfekt unter, zwischen und über die Augenbrauen
  • wird als weniger schmerzhaft empfunden, da Härchen nicht einzeln gezogen werden
  • Wachs kann am ganzen Körper verwendet werden

Nachteile Augenbrauen Waxing:

  • Vorsicht bei sensibler Haut: Waxing strapaziert Haut möglicherweise zu stark
  • Waxing braucht Übung, Ergebnis evtl. zu Beginn nicht so präzise wie gewünscht 
  • Härchen müssen erst einmal wachsen (1 mm), damit Wachs greift 

Warum du das Augenbrauen Waxing im Zweifelsfall einem Experten überlassen solltest

Ein Härchen hier, ein Härchen da – wenn du bisher deine Augenbrauen mit der Pinzette in Form gehalten hast, kann der Umstieg auf Do-it-yourself-Waxing fatal sein. Während du beim Augenbrauenzupfen gemütlich ein Härchen nach dem anderen entfernst und kleine Fehlerchen schnell korrigieren kannst, werden beim Waxing viele Härchen gleichzeitig entfernt – im Zweifelsfall Teile der Braue, die du eigentlich nicht entfernen wolltest. 

Du bist dir nicht sicher, ob Waxing für deine Augenbrauen funktioniert? Dann vertraue dem Experten und lasse deine Brauen professionell in Form bringen. In unserem Sanft & Schön Kosmetikstudio in Berlin Mitte machen dich unsere Depiladoras ganz entspannt mit Augenbrauen Waxing vertraut. Hier geht garantiert nichts schief: Wir wissen, welche Wachstemperatur sich auf deiner Haut angenehm anfühlt, welche Brauenform zu deinem Gesicht passt und wie wir schnell sowie relativ schmerzarm tolle Ergebnisse erzielen können. 

Augenbrauen Waxing ist ganz nach deinem Geschmack und du liebst langanhaltend glatte Haut? Dann wage dich doch auch einmal an Brazilian Waxing und Co.! Wir beraten dich auch gerne, wie du ein eingewachsenes Haar im Intimbereich verhinderst oder zu verschiedenen Methoden für dauerhafte Haarentfernung, beispielsweise Laser Haarentfernung für Männer

Augenbrauen Waxing
Quelle: unsplash.com/Hadis Safari

Fazit: Augenbrauen Waxing als Beauty-Tool

Perfekt geformte Augenbrauen, saubere Konturen – und das wochenlang? Augenbrauen Waxing ist ein effektives, langanhaltendes Beauty-Tool und bringt deine Augenbrauen in Schwung. Für die Heimanwendung kannst du entweder zwischen Warmwachs oder Kaltwachsstreifen wählen. Bevor du Härchen entfernst, solltest du allerdings mittels Dreipunkttechnik den Anfang, den höchsten Punkt und das Ende deiner Braue bestimmen. Das verschafft dir während des Waxings Orientierung und sorgt dafür, dass du nicht zu viele Härchen entfernst. 

Du bist dir unsicher und möchtest keine bösen Überraschungen beim Do-it-yourself-Waxing erleben? Dann lass deine Augenbrauen von echten Profis in Form bringen! Depiladoras arbeiten tagtäglich mit Wachs und wissen genau, wie sie perfekte Ergebnisse erzielen können. Achte nach dem Waxing darauf, dass du der gereizten Haut um die Brauen viel Feuchtigkeit zuführst und sie vor UV-Strahlung schützt. Ein regelmäßiges Peeling einmal pro Woche sorgt dafür, dass nachwachsende Härchen nicht einwachsen und du lange von deinem Waxing profitierst.